Menu

Hebelfutter: Großer Hub mit Plananzug für Kurbel- und Nockenwellen

Hebelfutter ermöglichen eine besonders große Auskragung der Spannbacken. Damit sind große Hübe bei gleichzeitigem Plananzug realisierbar.

Die Spannbacken können bei Einsatz einer Spitze oder eines Stirnseiten-Mitnehmers auch rückziehbar ausgestaltet werden. Typische Werkstücke für die Bearbeitung mit Hebelfutter sind Kurbel- oder Nockenwellen.
 
Technische Merkmale:

  • Großer Hub mit Plananzug
  • Nahezu wartungsfreie Ausführung möglich
  • Wahlweise Ausführung als zentrisches oder ausgleichendes Spannmittel
  • Rückziehbare Spannbacken möglich

 
Beispiele:

  • Hebelfutter zur Bearbeitung von Lenkungsteilen mit integrierter Fliehkraftstütze.
  • Ausgleichendes Hebelfutter für die Schleifbearbeitung von PKW Kurbelwellen.
Hebelfutter - hier mit integriertem zweireihigen Segmentspanndorn für das Zentrieren des Werkstücks
Spanntechnik Hebelfutter - Großer Hub mit Plananzug für Kurbel- und Nockenwellen

Unser aktueller Spanntechnik-Prospekt